Das Titelbild zeigt die Kirche am Leopoldsberg aus der Sicht des Weges Richtung Kahlenbergerdorf

Geschichte

Altes Bild der Kirche am Leopoldsberg als Vorderansicht
Georgskapelle

Die erstmals 1371 aufgezeichnete „Schleierlegende“ behauptet, dass Markgraf Leopold III., der tatsächlich in Klosterneuburg lebte, auf dem Leopoldsberg, damals noch Kahlenberg genannt, den Grundstein zu einer Burg legte und auch eine Kapelle errichten ließ. Tatsächlich wurde die Burgkapelle „St. Georg“ erstmals 1338 in Zusammenhang mit einer Messstiftung von Herzogin Johanna erwähnt.

Bild der Kirche am Leopoldsberg durch das Burgtor mit Personen
Leopoldskapelle

1679 ließ Leopold I. den Grundstein für eine, dem heiligen Leopold geweihte, Kapelle legen. Der damalige Bau war ein kleiner Zentralbau mit Kuppel über einem kurzarmigen griechischen Kreuz. Auch der 12. September 1683 gilt als ein wichtiger Zeitpunkt in der Geschichte der Kirche. Nach dem Sieg über die Osmanen wurde die Kapelle 1693 fertiggestellt und dem heiligen Leopold geweiht. Gleichzeitig erhielt dieser Teil des Kahlengebirges den Namen Leopoldsberg.

Die im zweiten Weltkrieg beschädigte Kirche am Leopoldsberg
Leopoldskirche

1717 entstand aus der Kapelle die heutige Kirche, ein frühbarocker Kuppelbau mit doppeltürmiger Fassade. An die Kreuzarme wurden durch Galerien verbundene Hoforatorien angebaut, im Westen eine Vorhalle mit Empore und zwei Türmen vorgelegt und ein begehbares Untergeschoss gestaltet. Joseph II. ließ die Leopoldskirche 1784 entweihen und schließen. 1786 wurde der Leopoldsberg mit Kirche von der kaiserlich-königlichen Kameraladminstration an das Stift Klosterneuburg verkauft und 1798 durch Propst Floridus Leeb erneut geweiht.

Aktuelle Ansicht der Kirche am Leopoldsberg nach zahlreichen Renovierungen
Renovierungen

1824 und 1856 wurde die Leopoldskirche restauriert.
Am 7. Februar 1945 erlitt sie schwere Bombenschäden, die jedoch behoben werden konnten. Die Inneneinrichtung und die Skulpturen stammen zum Teil aus dem 18. Jahrhundert.
Kleinere Renovierungsarbeiten an Sakristei und Vorhalle erfolgten mit Hilfe des Architekten W. Sluszanski 2007.
2017 wurde die Fassade der Kirche renoviert und präsentiert sich wieder in Ihrer schönsten Form.


Anlässe

Hochzeitspaar vor Kirchentor

Kirchliche Trauung

Die Ehe ist als Sakrament ein Zeichen, das die Brautleute vor versammelter Gemeinde einander spenden. Es ist ein Abenteuer, wenn zwei Menschen sich binden - und zwar für gute und schwierige Zeiten. Weil das nicht selbstverständlich ist und auch nicht leicht, lädt die Kirche ein, Jesus Christus mit in diesen Bund zu nehmen.

Wenn Sie sich in der Kirche am Leopoldsberg trauen lassen wollen, bitten wir um zeitgerechte Anmeldung sowie Kontaktaufnahme:

Kontakt
Baby wird über Taufbecken von Priester getauft

Taufe

Die Taufe ist das Sakrament der Aufnahme in die christliche Gemeinschaft, in die Kirche. Jeder Mensch ist ein geliebtes Kind Gottes. In der Feier der Taufe bekennt er seinen Glauben - bei Säuglingstaufen tun dies stellvertretend die Eltern und Paten.

Wenn Sie Ihr Kind in der Kirche am Leopoldsberg taufen lassen wollen, bitten wir um zeitgerechte Anmeldung sowie Kontaktaufnahme:

Kontakt
Bild einer Friedhofsfigur

Requiem

Abschied von einem geliebten Menschen zu nehmen gehört zu den schwersten Erfahrungen im Leben. In dieser Situation gibt das Requiem Raum für Trauer und Hoffnung. Denn der christliche Glaube hofft darauf, dass wir - die Lebenden - mit den Verstorbenen ‚in Gott‘ verbunden bleiben.

Wenn Sie die Kirche am Leopoldsberg als Ort des Abschiedes wählen, bitten wir um zeitgerechte Anmeldung sowie Kontaktaufnahme:

Menschen strecken Hände beim Feiern in die Höhe

Weitere Anlässe

Auch für Hochzeitsjubiläen, Gedenkfeiern, Geburtstagsmessen, Konzerte und andere Gelegenheiten stehen Ihnen die Tore der Kirche am Leopoldsbergs offen.

Wenn Sie die Kirche am Leopoldsberg als passenden Ort für Ihren Anlass wählen, bitten wir um zeitgerechte Anmeldung sowie Kontaktaufnahme:

Kontakt

Aktuelles

Mariä Namen Feier
07.09.2019

Wir laden Sie herzlichst ein, gemeinsam mit uns das Mariä Namen Fest zu feiern. Es findet am 7. September 2019 um 15 Uhr in der Kirche am Leopoldsberg statt.


Kontakt


Anfahrt


Adresse

Kirche am Leopoldsberg
Am Leopoldsberg 2
1190 Wien

Post-Adresse

Pfarre Nussdorf
Greinergasse 25
1190 Wien

Kontakt (Sekretariat)

Mo - Do: 9 - 12 Uhr

Fr: 15 - 18 Uhr

+4313185450

+431318545011

Kontakt (Rektor)

P. Roman Krekora CR

069912482642

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8 - 21 Uhr

ganzjährig

Weiterführende Links

Pfarre Nussdorf

Stift Klosterneuburg

Anfahrt

Der Leopoldsberg ist öffentlich mit der Buslinie 38A erreichbar - bis zur Endstation Leopoldsberg.

Über die B14 oder Höhenstraße erreichen Sie den Leopoldsberg mit dem Auto.

© 2019 Copyright: Pfarre am Leopoldsberg; created by Stefan Bödenauer at crypt.space